Frage zum GRUB Bootloader

German Forum

Frage zum GRUB Bootloader

Postby Icarus149 on Mon Jan 06, 2014 4:16 am

Was GRUB betrifft, so habe ich leider noch ein paar Wissenslücken und würde mich daher sehr freuen, wenn Ihr mir kurz weiterhelfen könnt:

Aktuell habe ich Win7 und LM 13 (beides 64-bit) nebeneinander auf einer Festplatte in unterschiedlichen Partitionen installiert. Die Auswahl des zu startenden Betriebssystems erfolgt über GRUB (Version 1.99).

Was passiert nun mit GRUB, wenn ich die Festplatte so wie sie jetzt ist ausbaue und eine neue, leere Festplatte einbaue und auf diese ganz frisch Debian 7.2 installiere (mittels Live USB)? Das dürfte sich doch auf das "alte" GRUB nicht auswirken, da dieser sich auf dem MBR der alten Festplatte befindet, oder? Bei der neuen Installation würde dann GRUB nicht installiert, da ja nur ein OS installiert wird, ist das richtig? Wenn ich Debian 7.2 auf der neuen Platte installiert habe und anschließend wieder zur alten Konfiguration zurückkehren möchte, muss ich dann einfach die Festplatten wieder tauschen und alles ist gut, oder muss ich da irgendetwas berücksichtigen?

Der Hintergrund ist, dass ich einmal das "Original Debian" ausprobieren möchte, aber immer noch die Möglichkeit haben will, schnell und einfach zum alten System zurückkehren zu können.
LM13 Mate 64-bit
User avatar
Icarus149
Level 1
Level 1
 
Posts: 7
Joined: Wed Nov 06, 2013 1:29 pm

Linux Mint is funded by ads and donations.
 

Re: Frage zum GRUB Bootloader

Postby Riko on Mon Jan 06, 2014 10:16 am

Hallo,

ich bin sicherlich auch weit davon entfernt, ein Grub Experte zu sein, aber:

Icarus149 wrote:Was passiert nun mit GRUB, wenn ich die Festplatte so wie sie jetzt ist ausbaue und eine neue, leere Festplatte einbaue und auf diese ganz frisch Debian 7.2 installiere (mittels Live USB)? Das dürfte sich doch auf das "alte" GRUB nicht auswirken, da dieser sich auf dem MBR der alten Festplatte befindet, oder?


Korrekt! Grub ist im MBR der Festplatte installiert. D.h. wenn du die Platte tauscht und ein anderes System / andere Konfiguration auf der neuen Platte installierst, kannst du einfach auf dein altes System zurück, indem die die Platten wieder zrücktauscht. Habe ich schon diverse Male durchexerziert! :)

Icarus149 wrote:Bei der neuen Installation würde dann GRUB nicht installiert, da ja nur ein OS installiert wird, ist das richtig?


Nicht ganz! Es wird auf jeden Fall der Bootloader installiert (Grub), damit du das System überhaupt booten kannst. In der Regel gibt es sowieso mindestens 2 Boot-Varianten pro Kernel zur Auswahl (default und recovery). Die bekommst du auf jeden Fall angeboten.


Viel Erfolg!
Dell Latitude E6230 with Intel i7, 8GB RAM, 500 GB SSD
dual boot: LMDE and SolydX both running gnome-shell 3.8
surviving in a Windows world with VMware WS 10 and Crossover 13
Riko
Level 3
Level 3
 
Posts: 118
Joined: Fri Dec 09, 2011 9:10 am
Location: Hamburg, Germany

Re: Frage zum GRUB Bootloader

Postby seeley on Sat Jan 11, 2014 11:03 am

Hi!
Es gibt Linux-Distributionen, bei denen mehrere Möglichkeiten bzgl. Bootloader-Installation hat, z.B.:
- bei Mint Debian konnte man auch "no boot loader" wählen
- bei openSuse kann u.a. man zwischen Grub legacy und Grub 2 wählen.
Wenn man nur 1 Linux installiert, auf einen Computer mit nur einer Festplatte, installiert man den Bootloader in den MBR dieser Festplatte.
[Diese Option ist normalerweise voreingestellt.]
seeley @ Linux multiboot
Maya MATE Cinnamon , Petra KDE
Quickly get help
Anleitung: wie schnelle Hilfe erhalten
User avatar
seeley
Level 6
Level 6
 
Posts: 1297
Joined: Sun Mar 07, 2010 7:20 am


Return to German

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests