Kann keine Programme mehr installieren mint16

German Forum

Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby einsteiger on Thu Apr 10, 2014 2:37 pm

Moin!
Ich habe seit einigen Wochen Linux mint 16 auf meinem PC (mein allererstes Linux überhaupt - daher wenig Ahnung). Die Festplatte wurde vorher formatiert. Sonst kein anderes OS auf der Festplatte. Wenn ich über "menü" in die Programverwaltung gehe, fragt Linux zwar nach dem Passwort, rödelt dann noch ein paar Sekunden, aber dann öffnet sich gar nix und Linux tut als sei nichts geschehen. Hab versucht das Program (Skype) anders zu installieren. Hab es bei Skype gedownloaded (skype-ubuntu-precise_4.2.0.13-1_i386.deb). Dann in der Mappe rechtsklick auf die Datei und "öffnen mit GDebi..." geklickt. Dann kommt das Installerfenster, aber da ist alles komplett grau und nach wenigen Sekunden schliesst sicht das Fenster von selbst wieder und dann tut der PC so als sei nichts gewesen. Und installiert ist natürlich auch nichts. Kann mir jemand helfen? Muss ich den PC wieder komplett neu installieren?

Chris
einsteiger
Level 1
Level 1
 
Posts: 2
Joined: Thu Apr 10, 2014 2:13 pm

Linux Mint is funded by ads and donations.
 

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby karlchen on Thu Apr 10, 2014 6:40 pm

Hallo, Chris.

Wenn die Softwareverwaltung komplett streikt, liegt die Ursache nicht selten darin, dass die benutzten Steuerdateien, Repository List Files, nicht in Ordnung sind. Zunächst gilt es daher dies zu überprüfen.
Dazu bitte ein Terminalfenster öffnen. Folgende Befehle ausführen und die komplette Bildschirmausgabe jedes Befehls hier posten.

(1) Welche Repositories will dein System überhaupt abfragen:
Code: Select all
inxi -r

(2) Was ist das Ergebnis, wenn die Repositories abgefragt werden:
Code: Select all
sudo apt-get update

Grüße,
Karl
User avatar
karlchen
Level 11
Level 11
 
Posts: 3945
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby FJS on Fri Apr 11, 2014 12:52 am

Hallo Karl @karlchen,

ich antworte schonmal vertretungsweise für Chris, denn ich bin bei einem ständig fehlschlagenden Installationsversuch auf einer (geschenkten) SSD auf das gleiche Problem gestoßen. Ist da z. Zt. was "im Argen" ???

Letztendlich klappte die Installation auf einer "normalen" HD problemlos, aber das Theater ging gleich beim 1. Aktualisierungslauf los. Hier mal meine Fehlersammlung :

Code: Select all
Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
           deb http://packages.linuxmint.com petra main upstream import #id:linuxmint_main
           deb http://extra.linuxmint.com petra main #id:linuxmint_extra
           deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu petra main restricted universe multiverse
           deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu petra-updates main restricted universe multiverse
           deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ petra-security main restricted universe multiverse
           deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ petra partner


Code: Select all
 Fehl http://archive.canonical.com petra/partner i386 Packages                             
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::16 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra/main i386 Packages                                   
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra/restricted i386 Packages                             
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra/universe i386 Packages
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra/multiverse i386 Packages
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra-updates/main i386 Packages
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra-updates/restricted i386 Packages
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra-updates/universe i386 Packages
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://archive.ubuntu.com petra-updates/multiverse i386 Packages
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
Fehl http://security.ubuntu.com petra-security/main i386 Packages                         
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
Fehl http://security.ubuntu.com petra-security/restricted i386 Packages                   
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
Fehl http://security.ubuntu.com petra-security/universe i386 Packages                     
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
Fehl http://security.ubuntu.com petra-security/multiverse i386 Packages                   
  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.canonical.com/ubuntu/dists/petra/partner/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::16 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra/main/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra/restricted/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra/universe/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra/multiverse/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-updates/main/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-updates/restricted/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-updates/universe/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-updates/multiverse/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1360:8c01::19 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://security.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-security/main/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://security.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-security/restricted/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://security.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-security/universe/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
W: Fehlschlag beim Holen von http://security.ubuntu.com/ubuntu/dists/petra-security/multiverse/binary-i386/Packages  404  Not Found [IP: 2001:67c:1562::14 80]
E: Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an ihrer Stelle benutzt.


Bin nach ~ 15 Jahren gerade dabei meine Altkenntnisse von SUSE 6 und SAMBA-Installationen wieder auszugraben, da ich vom WIN-Diktat endgültig die Nase voll habe und mich nicht zu WIN 7 zwingen lassen will, stoße aber trotz der schnittigen neuen Unserinterfaces doch auf so manches Problem. Nachdem im 1. Anlauf die LMDE-Installation wegen sich ständig aufhängender HOST-Prüfung garnicht klappte, kam es bei der ansonsten problemlosen mint16-Installation zu besagten Fehlermeldungen !

Komme mir im Moment so vor, als wenn ich nochmal ganz von vorn anfange und traue meinem Ergebnis nicht so recht... :wink:

Grüße vom flachen Niederrhein
F J S

P.S. : Prima... :cry:
...das Ihr hier auch so eine bescheuerte Foren-Software habt, die einem wg. Timeout die Beiträge killt.
Last edited by karlchen on Fri Apr 11, 2014 11:22 am, edited 1 time in total.
Reason: Passende [code] [/code] Tags eingebaut. Liest sich dann besser.
FJS
Level 1
Level 1
 
Posts: 6
Joined: Thu Apr 10, 2014 11:44 pm

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby py-thon on Fri Apr 11, 2014 9:36 am

Der Fehler ist recht offensichtlich und scheint bei der auf Ubuntu basierenden Mintversion immer noch in schöner Regelmäßigkeit aufzutreten:
in der sources.list steht bei den Ubuntuquellen der Name der Mintversion (petra) anstelle des Namens der Ubuntuversion (saucy). Einfach die sources.list bearbeiten und bei allen ubuntu.com bzw. canonical.com petra durch saucy ersetzen. petra bleibt nur bei linuxmint.com stehen.

PS: Der Support von Mint 16 endet in einem Vierteljahr. Nimm's als Übung und installier dann mit den gemachten Erfahrungen und viel Wissen Mint 17 LTS oder LMDE :)
Tower: Sparky 64 bit Mate+mintmenu - Netbook: LMDE Mate 32bit
py-thon
Level 4
Level 4
 
Posts: 280
Joined: Fri Sep 27, 2013 2:24 pm
Location: Paraguay

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby karlchen on Fri Apr 11, 2014 11:20 am

Hallo, FJS.

In Ergänzung zu py-thons korrekter Analyse und Vorgehensweise: The Linux Mint 16 32-bit Default Sources List Files zum Spicken, wie es aussehen könnte.
Und bestätigt:
Beim ersten Aufruf von Software Sources, egal anscheinend auf welchem Weg, baut irgendwas auf Mint 16 diesen Fehler in die Sources List Files ein. Habe sie hier mittels gEdit wieder korrigiert.

Grüße,
Karl
User avatar
karlchen
Level 11
Level 11
 
Posts: 3945
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby einsteiger on Fri Apr 11, 2014 12:47 pm

Moin!
Vielen Dank für die Mühe soweit. Bin wie gesagt Linux-Anfänger. Daher weiss ich a) auch nicht wie man einen Scrrenshot macht und b) nicht wie man den hier postet.
py-thon wrote:Einfach die sources.list bearbeiten und bei allen ubuntu.com bzw. canonical.com petra durch saucy ersetzen
Leider weiss ich nicht wie man das macht...wohl doch nicht so einfach :(

LG
Chris
einsteiger
Level 1
Level 1
 
Posts: 2
Joined: Thu Apr 10, 2014 2:13 pm

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby FJS on Fri Apr 11, 2014 12:59 pm

Hallo Karl & @py-thon,

DANKE DANKE Euch Beiden :D
Ich alter pensionierter EDV-Mann wußte doch schon immer, daß ich irgendwann nochmal in einen "Jungbrunnen" falle, ich glaube der Brunnen heißt bei mir : Linux Mint16 ... eeehemmm... wenn mir auch eine zweibeinige Petra lieber gewesen wäre... :wink:

Was ich jetzt gerade mit Eurer Hilfe durchlebe, kommt nach ~15 Jahren absoluter WIN-Verseuchung, regelrecht dem Druck auf Ctrl+Alt+Delete gleich. Ein absolutes 'RESET' und Rückbesinnung auf die guten alten Tugenden systematischer EDV.

An die LINUX-Terminologie/Struktur muß ich mich erstmal wieder gewöhnen und konnte deshalb mit @py-thon's Tipp zur sources.list nicht sofort was anfangen, ABER... es hat mich auf den richtigen Weg gebracht. Ich habe erst nochmal in die Verwaltung der 'Software-Quellen' geschaut, die beiden Spiegel-Server lt. Anzeige der Geschwindigkeit neu zugeordnet, die beiden standarmäßigen Paketquellen aktiviert UND... danach lief alles - wenn auch ziemlich lange - wunderbar ab. Ich bin begeistert.

Hier das Ergebnis :

Code: Select all
Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list
deb cdrom:[Linux Mint 16 _petra_ - Release i386 20131126]/ saucy contrib main non-free
           
Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list.d/getdeb.list
deb http://archive.getdeb.net/ubuntu saucy-getdeb apps

Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
deb http://linux-mint.froonix.org/ petra main upstream import
deb http://extra.linuxmint.com petra main
deb http://gd.tuwien.ac.at/opsys/linux/ubuntu/archive/ saucy main restricted universe multiverse
deb http://gd.tuwien.ac.at/opsys/linux/ubuntu/archive/ saucy-updates main restricted universe multiverse
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ saucy-security main restricted universe multiverse
deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ saucy partner


Meine beiden Pannen mit der ständig fehlschlagenden SSD-Einrichtung und der sich "aufhängenden" Installation von LMDE werde ich dann wohl mit Foren-Hilfe auch hinkriegen. Mal abgesehen davon was hinsichtlich MINT Plattform-Zukunft so an Spekulationen im Netz kursiert, erschien mir die spartanischere (performantere ?) Debian-Variante sympathischer. Aber irgendwie muß das natürlich auch für den Anfänger/Wiedereinsteiger handelbar sein, da scheint mir Mint16 eindeutig die Nase vorn zu haben.

py-thon wrote:PS: Der Support von Mint 16 endet in einem Vierteljahr.
Nimm's als Übung und installier dann mit den gemachten Erfahrungen und viel Wissen Mint 17 LTS oder LMDE :)

Gibts dazu von Eurer Seite noch einen "heißen Tipp" zwecks Tendenz & Entscheidung ???

Ein schönes Wochenende allerseits und
herzlichen Gruß vom flachen Niederrhein
F J S
FJS
Level 1
Level 1
 
Posts: 6
Joined: Thu Apr 10, 2014 11:44 pm

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby FJS on Fri Apr 11, 2014 1:16 pm

Hallo Chris @einsteiger,

vielleicht können wir "Anfänger" uns ja gegenseitig etwas helfen :wink:

Ob meine Neu-Zuordnung der Software-Quellen nur zufällig geholfen hat weiß ich nicht, vielleicht sagt Einer der Spezialisten ja noch was dazu. Jedenfalls findest Du die besagten 3 Dateien zum evtl. Editieren mit dem 'NEMO' im Dateisystem an den folgenden Stellen :

FJS wrote:Hier das Ergebnis :
Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list
Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list.d/getdeb.list
Active apt sources in file: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list


Schönes Wochenende & *Daumendrück*
Grüße vom flachen Niederrhein
F J S
FJS
Level 1
Level 1
 
Posts: 6
Joined: Thu Apr 10, 2014 11:44 pm

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby py-thon on Fri Apr 11, 2014 1:23 pm

@ einsteiger
Einen screenshot macht man mit Menü>Zubehör>Bildschirmfoto aufnehmen (bei Mate, bei anderen wird's ähnlich heißen).

Einen Anhang postet man hier mit "Upload attachment" (unter dem Fenster, in dem Du den Text eingibst).

Die Adresse der sources.list erfährst Du über den anfänglich genannten Befehl
Code: Select all
inxi -r

Das müßte eigentlich auch bei Dir /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list sein. Diese Datei kannst Du erst einmal gefahrlos mit dem Texteditor öffnen, denn sie ist schreibgeschützt. Falls bei Dir das gleiche Problem besteht wie bei FJS, gehst Du wie folgt vor.
Du schließt die Datei wieder und erstellst sicherheitshalber eine Kopie davon. Dann öffnest Du die ursprüngliche Datei mit Administratorrechten (Rechtsklick im Dateimanager "Öffne als Administrator"). Mit dem Texteditor änderst Du bei allen Quellen von ubuntu.com und canonical.com das Wort petra in saucy. Dann speichern und schließen.
Danach solltest Du als erstes ein Komplettupdate durchführen. Das geht meiner Meinung nach am sinnvollsten mit
Code: Select all
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
Tower: Sparky 64 bit Mate+mintmenu - Netbook: LMDE Mate 32bit
py-thon
Level 4
Level 4
 
Posts: 280
Joined: Fri Sep 27, 2013 2:24 pm
Location: Paraguay

Re: Kann keine Programme mehr installieren mint16

Postby py-thon on Fri Apr 11, 2014 1:44 pm

@FJS
Die Meinung darüber, ob Mint LTS oder LMDE die bessere Wahl ist, nimmt bei manchen schon fast religiöse Züge an. Von den Versionen zwischen den LTS (also auch von Mint 16) würde ich generell wegen des nur neunmonatigen Supports abraten. Das ist nur als Zwischenlösung interessant bzw. als Einstiegsübung.

Meine Meinung zu Mint LTS vs. LMDE:

Mint LTS
+ erfährt über 5 Jahre keine tiefgreifenden Veränderungen, also sehr stabil
+ basiert auf Ubuntu, also auch Nutzung von ppa möglich
+ einsteigerfreundlicher als LMDE
o viele, kleine Updates
- erscheint nur alle zwei Jahre, u.U. hat man bei der Installation also nur gut drei Jahre Support

LMDE
+ wird im Schnitt zweimal im Jahr runderneuert, dabei wird anders als bei den Updates der LTS auch Anwendungssoftware aktualisiert
+ basiert auf Debian Testing, dadurch aktuelle Pakete von debian.org (aktuell testing=jessie) nutzbar
+ unabhängig von Ubuntu bzw. den Launen eines Herrn Shuttleworth
+ durch die UPs aktueller im Hinblick auf neue (evtl. hinzugekaufte) Hardware
o wenige, große Updates
- die Runderneuerung (Update Packs) bringt manchmal Probleme mit sich (bei mir liefen alle UPs reibungslos)
- erfordert etwas mehr Kenntnis im Umgang mit Linux

Einen großen Unterschied in der alltäglichen Nutzung bemerkt man nicht. LMDE ist nicht spartanischer, aber auch nicht merklich schneller als die main edition. Hier macht das gewählte Desktop Environment einen wesentlich größeren Unterschied. Auch hinsichtlich der Stabilität sehe ich keine Unterschiede zwischen dem von mir aktuell genutzten LMDE zur früher genutzten main edition.
Dadurch, daß zwischen der aktuellen iso von LMDE vom März und dem Erscheinen von Ubuntu 14.04 (als Basis für im Mai erscheinende Mint 17) nur wenige Wochen liegen, dürften in diesem Fall auch die verwendeten Paketversionen sehr ähnlich sein, so daß eventuelle Hardwarekompatibilität irrelevant ist.

Offiziell ist der Unterschied zwischen LMDE und main edition hier angegeben: http://www.linuxmint.com/download_lmde.php
Tower: Sparky 64 bit Mate+mintmenu - Netbook: LMDE Mate 32bit
py-thon
Level 4
Level 4
 
Posts: 280
Joined: Fri Sep 27, 2013 2:24 pm
Location: Paraguay

Linux Mint is funded by ads and donations.
 

Return to Deutsch (German)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests