So viele Fragen . . .

German Forum

So viele Fragen . . .

Postby fastdarkness on Tue Apr 02, 2013 7:57 am

Hallo Leute,

mein Name ist Frank und ich komme aus Hessen. Nachdem ich LINUX das erste mal auf meinem Lap versucht habe ist mein neuer PC mittlerweile auf LINUX am laufen.
Ich mag auch gerne dabei bleiben, aber es stellen sich ein paar Probleme dar die es für mich zu lösen gibt.
Bock wieder zurück auf W7 zu wechseln habe ich eigentlich nicht. Mir fehlt aber im Moment der richtige Durchblick.
Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust ein paar Fragen zu beantworten.

Erst einmal zum System:
AMD FX 8350 CPU
Linux mint 14 Nadja Mate
AMD Raedon HD 6670
128GB SSD Corsair Force GS
500GB SATA

Ich will das System vor allem nutzen um Bildbearbeitung im Fotobereich durchzuführen.

Da stellen sich mir die ersten Probleme:
1. Der Grafikkartentreiber ist augenscheinlich installiert, lässt sich aber nicht in der Admin Version starten. So kann ich dort auch keine Einstellungen vornehmen. Im Bezug auf Monitoreinstellung und Kalibrierung ist das total doof.
2. Wie bekomme ich mein "Homelaufwerk" auf die 500GB SATA, so das das System dieses auch erkennt?
3. Ich möchte LINUX dazu überreden das ich RAW Dateien, wie zum Beispiel Nikon's .nef Format als Thumbnail erkennen kann.

Eigentlich stellen sich mir noch viel mehr Fragen, aber damit wäre mir schon geholfen wenn Ihr soviel Geduld habt.

Danke und viele Grüße
Frank
Best wishes
Frank

Memento Mori

http://www.f-p-fotodesign.de
fastdarkness
Level 1
Level 1
 
Posts: 9
Joined: Sat Feb 16, 2013 2:08 pm

Linux Mint is funded by ads and donations.
 

Re: So viele Fragen . . .

Postby jost667 on Wed Apr 03, 2013 5:09 am

Hallo Frank!

Zu 1:
Hast du den proprietären Grafikkartentreiber von AMD installiert? Es gibt da irgendwo einen Menüeintrag "Hardware Treiber installieren", oder so ähnlich, dort einfach ein Häkchen hinter dem Herstellertreiber setzen und das System die Installation machen lassen. Normalerweise braucht man da selbst nicht eingreifen, nur das System einmal neu starten.

Die Einstellungen der Grafikkarte kann man per Konsole als Benutzer root (Administrator) wie folgt öffnen:
Code: Select all
sudo su        # Benutzer wechseln -> root
amdcccle       # AMD Catalyst Control Center öffnen


Normalerweise gibt es aber im Startmenü die Option um das Programm auch als Systemverwalter zu öffnen.


Zu Punkt 3:
Das sollte nach Installation der Pakete ufraw , ufraw-batch und gimp-ufraw (für Import von RAW Dateien in Gimp) funktionieren. Thumbnails werden standardmäßig nur bis zu einer Dateigröße von maximal 10 MB erstellt, das lässt sich im Dateimanager unter Bearbeiten -> Einstellungen -> Vorschau -> "nur für Dateien kleiner als" ändern. Dann vielleicht noch alle Bilder markieren -> öffnen mit -> gThumb Bildbetrachter (oder ufraw) und die Thumbnails sollten vorhanden sein.
jost667
Level 1
Level 1
 
Posts: 10
Joined: Fri Mar 29, 2013 6:01 am

Re: So viele Fragen . . .

Postby jost667 on Wed Apr 03, 2013 5:22 am

Zu Punkt 2:

Wird die Platte denn von dem System erkannt oder sind bereits Daten/ein Dateisystem drauf? Poste bitte mal die Ausgabe von
Code: Select all
sudo fdisk -l
mount
jost667
Level 1
Level 1
 
Posts: 10
Joined: Fri Mar 29, 2013 6:01 am

Re: So viele Fragen . . .

Postby fastdarkness on Thu Apr 04, 2013 11:40 am

Erst einmal Danke für die Antwort.
ATI Treiber läuft. :D
Der Eintrag im Startmenue ließ sich nicht öffnen. Wie ich mich als Superuser anmelde habe ich ja schon gefunden. Aber auch nach der Anmeldung ließ sich die Datei nicht öffnen. Den Befehl zum starten des Treibers kannte ich nicht (wie so viele Befehle!). Im Bezug auf Linux bin ich ein DAU :oops:

Die Tumbnails immer noch nicht. Werde mal kurz neustarten und dann versuchen.

Die Aussage auf die Befehle habe ich unten angehangen.
Ob ich diese aber richtig eingegeben habe, da bin ich mir nicht sicher.

frank@frank-desktop ~ $ sudo fdisk -1 mount
fdisk: Ungültige Option -- 1
Usage:
fdisk [options] <disk> change partition table
fdisk [options] -l <disk> list partition table(s)
fdisk -s <partition> give partition size(s) in blocks

Options:
-b <size> sector size (512, 1024, 2048 or 4096)
-c[=<mode>] compatible mode: 'dos' or 'nondos' (default)
-h print this help text
-u[=<unit>] display units: 'cylinders' or 'sectors' (default)
-v print program version
-C <number> specify the number of cylinders
-H <number> specify the number of heads
-S <number> specify the number of sectors per track

frank@frank-desktop ~ $ mount
/dev/sdb1 on / type ext4 (rw,errors=remount-ro)
proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
sysfs on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
none on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw)
none on /sys/kernel/debug type debugfs (rw)
none on /sys/kernel/security type securityfs (rw)
udev on /dev type devtmpfs (rw,mode=0755)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,noexec,nosuid,gid=5,mode=0620)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,noexec,nosuid,size=10%,mode=0755)
none on /run/lock type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,size=5242880)
none on /run/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
none on /run/user type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,size=104857600,mode=0755)
binfmt_misc on /proc/sys/fs/binfmt_misc type binfmt_misc (rw,noexec,nosuid,nodev)
gvfsd-fuse on /run/user/frank/gvfs type fuse.gvfsd-fuse (rw,nosuid,nodev,user=frank)
/dev/sda5 on /media/frank/24d47b28-dc79-4a48-86ee-59444636a05d type ext4 (rw,nosuid,nodev,uhelper=udisks2)
/dev/sda2 on /media/frank/716e49f9-782f-4168-abe7-028c530f9eb6 type ext4 (rw,nosuid,nodev,uhelper=udisks2)
Best wishes
Frank

Memento Mori

http://www.f-p-fotodesign.de
fastdarkness
Level 1
Level 1
 
Posts: 9
Joined: Sat Feb 16, 2013 2:08 pm

Re: So viele Fragen . . .

Postby karlchen on Thu Apr 04, 2013 12:09 pm

Hallo, Frank.

Wiederhole den Befehl bitte noch einmal mit "-l" (kleines L wie "list", keine eins):
Code: Select all
sudo fdisk -l


Karl
Image
User avatar
karlchen
Level 10
Level 10
 
Posts: 3169
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am

Re: So viele Fragen . . .

Postby fastdarkness on Thu Apr 04, 2013 12:50 pm

Jaja, alle am lachen? :oops:
Boah man komme ich mir blöde vor.
Aber es hat dann doch geklappt.

frank@frank-desktop ~ $ sudo fdisk -l
[sudo] password for frank:

Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 60801 Zylinder, zusammen 976773168 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
Festplattenidentifikation: 0x000f290a

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sda1 2046 292968447 146483201 5 Erweiterte
Partition 1 does not start on physical sector boundary.
/dev/sda2 292968448 976771071 341901312 83 Linux
/dev/sda5 2048 292968447 146483200 83 Linux

Disk /dev/sdb: 128.0 GB, 128035676160 bytes
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 15566 Zylinder, zusammen 250069680 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Festplattenidentifikation: 0x000cb1a2

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdb1 * 2048 216717311 108357632 83 Linux
/dev/sdb2 216719358 250068991 16674817 5 Erweiterte
/dev/sdb5 216719360 250068991 16674816 82 Linux Swap / Solaris

Platte /dev/sdg: 8004 MByte, 8004304896 Byte
35 Köpfe, 21 Sektoren/Spur, 21269 Zylinder, zusammen 15633408 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Festplattenidentifikation: 0x00000000

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdg1 32 15633407 7816688 b W95 FAT32
Best wishes
Frank

Memento Mori

http://www.f-p-fotodesign.de
fastdarkness
Level 1
Level 1
 
Posts: 9
Joined: Sat Feb 16, 2013 2:08 pm

Re: So viele Fragen . . .

Postby jost667 on Fri Apr 05, 2013 4:13 am

Also du hast eine 500GB Platte (/dev/sda), eine 120 GB Platte (/dev/sdb) mit einer primären und einer erweiterten Partition und vermutlich einen 8GB USB-Stick (/dev/sdg) angesteckt. Das System ist auf der 120 GB Platte installiert.

Von der 500GB Festplatte sind zwei Partionen in das System eingebunden:
/dev/sda5 in /media/frank/24d47b28-dc79-4a48-86ee-59444636a05d
/dev/sda2 in /media/frank/716e49f9-782f-4168-abe7-028c530f9eb6

Welche von den beiden möchtest du als home-Verzeichnis verwenden? Am Besten über den Dateimanager in beide Verzeichnisse unter /media reinschauen um den Inhalt anzusehen. Falls noch keine wichtigen Daten drauf sind ist es eventuell sinnvoll die Partitionen darauf neu einzurichten.
jost667
Level 1
Level 1
 
Posts: 10
Joined: Fri Mar 29, 2013 6:01 am

Re: So viele Fragen . . .

Postby fastdarkness on Fri Apr 05, 2013 4:23 am

Die 120er ist eine SSD. Da soll das System und nicht viel mehr drauf sein. Auch wenn ich mir nicht sicher bin ob das System die richtig erkennt.

Auf den Partitionen sollen die Daten als sekundär Sicherung liegen. Daher auch das "Home" Laufwerk. Hier wäre mir die 350er wichtig.
Ich könnte ja den Ordner darauf verschieben, denke aber nicht das das System dann darauf zugreift ohne das ich Ihm das sage.
Die 8GB sind nur ein Stick.
Best wishes
Frank

Memento Mori

http://www.f-p-fotodesign.de
fastdarkness
Level 1
Level 1
 
Posts: 9
Joined: Sat Feb 16, 2013 2:08 pm

Re: So viele Fragen . . .

Postby karlchen on Mon Apr 08, 2013 3:46 pm

Hallo, Frank.

Hier ist eine Anleitung, wie man /home bereits während der Installation auf eine eigene Partition legt, oder - interessanter in deinem Fall - das nachholt, wenn man bereits /home auf der einzigen Linux Partition angelegt hatte.
Laß dich nicht von davon abschrecken, dass die Anleitung für Ubuntu ist. Linux Mint ist ganz viel Ubuntu im Kern mit einer benutzerfreundlicheren, schöner polierten Oberfläche. (Ausnahme: LMDE)

How to Create a Separate Home Partition After Installing Ubuntu

Und hier gleich noch eine Anleitung von offizieller Seite: Partitioning/Home/Moving

Grüße
Karl
Image
User avatar
karlchen
Level 10
Level 10
 
Posts: 3169
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am

Linux Mint is funded by ads and donations.
 

Return to Deutsch (German)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest