Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Deutsche Benutzer können hier ihre Muttersprache sprechen

Moderator: karlchen

Post Reply
L_K
Level 1
Level 1
Posts: 3
Joined: Tue Jun 08, 2021 12:37 pm

Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by L_K »

Hi,
ebenfalls auf der Suche nach einem Dokumentenscanner bin ich hier gelandet, nachdem ich schon eine ganze weile andere Suchmaschinen, Seiten und Kompatibilitätslisten und Hersteller Seiten gewälzt habe. Mit Epson habe ich sogar telefoniert: ist nicht viel bei rum gekommen.
Also "einfach" gestaltet sich die Auswahl in meinen Augen allemal nicht. SANE mag ein Anhaltspunkt sein, zum nachschauen ob ein spezielles Gerät kompatibel ist oder nicht, OK. (Die unten genannten Brother und Epson hab ich dort nicht gefunden, obwohl die Hersteller SANE jeweils als Treiber angeben?) Als Ausgangspunkt für eine Auswahl jedoch ungeeignet, da sich die Information ausschließlich auf kompatibel/ inkompatibel beschränkt. Flachbett / ADF, Duplex, Geschwindigkeit, alter, (Preis), hierzu ist nicht zu lesen und sortieren geht auch nicht.
Ich suche einen Scanner um ordnerweise Papier zu scannen und Bücher (Einzelseiten Buchrücken abgeschnitten). ADF und Duplex sind also Pflicht, sowie von DIN Größen abweichendes Papier. Ziel sind durchsuchbare PDFs.
Ich habe mir folgende Geräte näher angesehen: Epson ES-580W, SnapScan iX500, Brother ADS-1700W was auch etwa im Preisbereich es Themenstarters liegt. Wenn es für mehr auch wirklich mehr gibt darf es auch teurer sein.
Um dem Thema mit "Software nur für Win" aus dem weg zu gehen wäre mir auch scan to FTP oder USB Speicher recht. Epson schreibt auf ihrer Webseite https://www.epson.de/products/scanners/ ... ce-es-580w "Standalone-Betrieb" und Ausgabeformat "durchsuchbare PDF", aber entsprechend dieses Reviews https://www.yuenx.com/2021/review-epson ... -with-adf/ stimmt das so nicht sondern geht nur über die Software (für Win). Welcher Teil der beworbenen Funktionen nun tatsächlich der Scanner kann und was die Software (die nicht auf dem Scanner läuft) konnte man mir auch am Telefon nicht beantworten. Was helfen mir die ganzen tollen Funktionen auf dem PC(selbst wenn ich ein Win hätte) wenn ich auf USB, die NAS oder in die Cloud speichere (oder per mail).
Für SnapScan und Brother habe ich das noch nicht in der Tiefe recherchiert, bei Brother steht zumindest eindeutig OCR ist in der (PC) Software.
Ich habe mich für Linux entschieden und nehme es gerne in kauf wenn mal was nicht geht, schwieriger ist oder länger braucht. Also wenn es "durchsuchbare PDF" fertig aus dem Scanner nicht gibt, dann ist auch erst scannen und dann eine Weiterverarbeitung denkbar, nur würde ich dann gerne eine Gerät nehmen wo mehr vom Kaufpreis in die Hardware geflossen ist als in die Windows Weichware. Hier https://www.drbreinlinger.de/Scan/Scan.htm habe ich eine Anleitung gefunden die schon soetwas beschreibt, ergibt sich auch wieder die Frage mit welchem Scanner. Das Modell von 2007 kann wohl heute doch nicht mehr die adäquate Wahl sein. (Wenn man ihn rum stehen hat OK)
Am liebsten hatte ich ein Gerät mit offener Software aka Pi schon im Scanner. Wegen mir darf die Hardware davon auch proprietär sein, irgend womit muss der Hersteller ja was verdienen dürfen.
Sorry für diesen langen teilweise etwas Frust geladenen Text, wenn jemand Vorschläge hat oder erzählen kann wie er das angeht, ich freue mich drauf!
@Humboldt: hast du eine Lösung für dich gefunden?
User avatar
karlchen
Level 21
Level 21
Posts: 14423
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am
Location: Germany

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by karlchen »

<mod>
Abgespalten von diesem Thread, viewtopic.php?f=64&t=344061.
</mod>
Image
Linux Mint 19.3 64-bit Cinnamon, Total Commander 10.00 64-bit
The Prophet's Song
User avatar
karlchen
Level 21
Level 21
Posts: 14423
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am
Location: Germany

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by karlchen »

Hallo, L_K.

Bitte sei so gut, deine Linux Mint System Information zu posten.
Wie das geht, hier: Wie man die Linux Mint Systeminformation postet (inxi Report)

Ob deine Erwartung, dass die Scan Software eine durchsuchbare PDF Datei erzeugt, so einfach zu erfüllen ist, wage ich zu bezweifeln.
Weil so eine Software muß zuerst scannen, erhält dabei also ein Bild. Darüber müßte dann eine OCR Software laufen, die aus dem Bild wieder den lesbaren Text erkennt.
Warten wir mal ab, was andere dazu beizutragen haben.

Grüße,
Karl
Image
Linux Mint 19.3 64-bit Cinnamon, Total Commander 10.00 64-bit
The Prophet's Song
L_K
Level 1
Level 1
Posts: 3
Joined: Tue Jun 08, 2021 12:37 pm

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by L_K »

Hallo Karl,
Danke für's sortieren, da ich hier neu bin in diesem Forum sind mir da vermutlich noch nicht alle Gepflogenheiten geläufig.
Zu meinem System, LM 19.1
Grüße Leonard
User avatar
karlchen
Level 21
Level 21
Posts: 14423
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am
Location: Germany

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by karlchen »

Hallo, L_K.

Bitte sei so gut, deine Linux Mint System Information zu posten.
Wie das geht, hier: Wie man die Linux Mint Systeminformation postet (inxi Report)

Karl
Image
Linux Mint 19.3 64-bit Cinnamon, Total Commander 10.00 64-bit
The Prophet's Song
Bernibär
Level 1
Level 1
Posts: 18
Joined: Thu Mar 01, 2018 3:07 pm

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by Bernibär »

https://write.tchncs.de/~/Paperless/sch ... BCbersicht
Hier hat sich einer über das ganze Thema "papierloses Büro unter Linux" ausführlichst ausgelassen und auch zu den Scannern einiges geschrieben.
L_K
Level 1
Level 1
Posts: 3
Joined: Tue Jun 08, 2021 12:37 pm

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by L_K »

Hallo Karl und Bernibär,
Danke für eure Antworten! Den Sinn eines Systemberichtes meines Systems bei einer so generellen Frage erschließt sich mir nicht, könnt ihr mich noch erleuchten?
Die verlinkte Seite hab ich "gefressen", im positiven! Da sind, soweit ich das bisher beurteilen kann sehr viele Informationen zusammengefasst. Es sind unterschiedliche Wege und Möglichkeiten aufgezeigt und die jeweiligen Entscheidungen incl. Begründung für seinen Fall dargelegt.
Ich werde es mit dem Brother ADS-1700W versuchen. Warum:
  • Es ist der große Bruder zum ADS-1200 den er verwendet
  • Brother schreibt sich Kompatibilität auf die Fahne, was ich sehr begrüße.
  • mit meinem Brother DCP-9022CDW Multifunktionsgerät klappt das Scannen auch über Netzwerk, sodass ich auch hier Hoffnung habe.
  • Wenn die Nachverarbeitung sowie so ausgelagert ist, dann ist der Scan auf den USB-Stick oder auf's Netzwerklaufwerk auch nicht schlechter und belastet meinen Rechner dabei nicht.
  • Geräte die Softwareseitig mehr selbst können gibt es, aber in Bezug auf Geschwindigkeit und ADF-Größe kosten diese das dreifache.
Mit nachgelagerter Verarbeitung ergeben sich mehr Möglichkeiten und Freiheiten, womit natürlich auch ein gewisser Aufwand nicht zu vermeiden sein wird. Für den Anfang sollte es der ADS-1700W erstmal tun, wenn es gut klappt und er mir zu langsam ist gibt es ja noch schnellere Modelle.
Bernibär
Level 1
Level 1
Posts: 18
Joined: Thu Mar 01, 2018 3:07 pm

Re: Welcher Dokumenten-Scanner, Brother, Epson, was sonst?

Post by Bernibär »

Danke für Dein Feedback, sowas kommt viel zu selten.
Der rsmuc hat schon sowas wie eine kleine Doktorarbeit geschrieben, die mir auch viel geholfen hat. Toll finde auch dieses kleine Tool ocrmypdf, dass ich gerne verwende.
Bei Geräten unbedingt darauf achten, dass es wirklich Treiber gibt. Für deinen gewählten Scanner hat Brother tatsächlich Treiber. Ansonsten hilft immer mal ein Blick zu Amazon oder ähnliches in die Rezensionen, ob dort jemand Erfahrung mit Linux beschreibt.
Post Reply