Canon MF3010

German Forum

Moderator: karlchen

tru3ric
Level 1
Level 1
Posts: 19
Joined: Thu Aug 10, 2017 3:32 pm

Re: Canon MF3010

Post by tru3ric » Thu Aug 24, 2017 6:02 am

ER DRUCKT!
Ich fasse es nicht. Layout und Seitenformatierung sind zwar miserabel umgesetzt, der Text aber leserlich. Install.sh hat funktioniert, was immer das Programm auch angestellt hat. Das anschließende Setup scheiterte nach Registrierung meines Druckers anscheinend, zumindest reagierte der Button "Aktualisierung" nach Angabe des usb-Protokolls nicht. Das Terminal gab folgende Fehlermeldungen aus: Gtk - CRITICAL. Gtk_IS_WIDGET failed. Keine Ahnung, Nach Neustart und deaktivierter Firewall konnte ich jedenfalls dennoch drucken.

Weiteres:
Kernel: Ich habe nun aus Sicherheitsgründen doch wieder den aktuellsten Kernel (Danger-Ebene 4) installiert, wonach es Probleme mit der Anzeige auf meinen beiden Bildschirmen gab, die sich jedoch beheben ließen. Ansonsten alles gut bislang.

Vielleicht weiß jemand noch, wie ich schon fragte, ob Anwendungs-Updates der Ebene 4 und solche, die mich eigentlich nicht betreffen (z. B. cinnamon-nemo bei XFCE-Thunar) doch besser installiert werden sollten oder bedenkenlos ignoriert werden können. Es gibt darüber offensichtlich geteilte Ansichten. Das Abwägen zwischen Sicherheit und Stabilität ist für einen Linux-Anfänger natürlich schwer einzuschätzen - woher soll ich wissen, wie groß die Risiken von Sicherheitslücken bzw. eines instabilen Systems tatsächlich sind? Man will natürlich beides unbedingt vermeiden ...

Thank u all. :D
eric
Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.
Chinesisches Sprichwort

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 978
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Canon MF3010

Post by ehtron » Thu Aug 24, 2017 7:29 am

Hi :)
dies hat sich als aller aller meist problemlos herausgestellt.
http://www.ehlertronic.de/linux/tipps-t ... -date.html

ein voll level update (ab lm18.2 1-4) bringt weit mehr vorteile, als eventuelle neue fehler.
auch wenn andere hier davon abraten.
nicht umsonst konsens im grössten deutsprachigen forum (LMU)

kernle updates sollten erstmal nur innerhalb der installierten linie (18.2 4.4er) gemacht werden.
nur wenn etwas nicht läuft, und eine neue linie eine fehlerbeseitigung verspricht, auf die nächsthöhere gehen.
Lg. Ehtron :)
Bitte genutzte Version und Desktop angeben. Ansonsten oft keine Hilfe möglich.
Ich gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

tru3ric
Level 1
Level 1
Posts: 19
Joined: Thu Aug 10, 2017 3:32 pm

Re: Canon MF3010

Post by tru3ric » Sat Aug 26, 2017 5:51 am

ehtron wrote:Hi :)
dies hat sich als aller aller meist problemlos herausgestellt.
http://www.ehlertronic.de/linux/tipps-t ... -date.html

ein voll level update (ab lm18.2 1-4) bringt weit mehr vorteile, als eventuelle neue fehler.
auch wenn andere hier davon abraten.
nicht umsonst konsens im grössten deutsprachigen forum (LMU)

kernle updates sollten erstmal nur innerhalb der installierten linie (18.2 4.4er) gemacht werden.
nur wenn etwas nicht läuft, und eine neue linie eine fehlerbeseitigung verspricht, auf die nächsthöhere gehen.
Na toll, ich soll nun also doch wieder genauso vorgehen wie vor dem Auftreten der oben aufgezählten Problemen, wie bspw. dem Verschwinden und nicht wieder installierbaren VLC-PLayer???
Mein logischer erscheinender Vorschlag als Neuling:
- immer den neuesten Kernel, wer kein Phishing o. Keylogging riskieren will.
- Anwendungs-Updates nur dann, wenn keine installierten Codes gewünschter Programme (z. B. VLC) durch Codes nicht gewünschter Programme (z. B. andere Player-Codecs) ersetzt werden sollen. Diese sollte man wohl besser ignorieren (z. B. Update cinnmaon-nemo überspringen, wenn XFCE mit Thunar genutzt wird)
eric
Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.
Chinesisches Sprichwort

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 978
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Canon MF3010

Post by ehtron » Sat Aug 26, 2017 6:58 am

Hi :)
kernel muss man nicht immer aktualisieren, steht da auch...
nur wenn etwas nicht funktioniert oder wirkliche sicherheitsprobleme bekannt werden.

die anderen probleme die du hattest, dürften zu 99% nicht durch das voll update gekommen sein ;)

wenn du solche angst hast, lass es doch bei den default einstellungen (level 1-3) und gut.
Lg. Ehtron :)
Bitte genutzte Version und Desktop angeben. Ansonsten oft keine Hilfe möglich.
Ich gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

Post Reply

Return to “Deutsch (German)”