Kernel 4.13 beschädigt UEFI-BIOS

German Forum

Moderator: karlchen

Post Reply
marcomedia
Level 1
Level 1
Posts: 4
Joined: Fri Dec 04, 2009 6:19 am

Kernel 4.13 beschädigt UEFI-BIOS

Post by marcomedia » Fri Dec 22, 2017 8:30 pm

Hallo zusammen,

eigentlich hatte ich geplant, über die Feiertage ein Thinkpad T430s mit MATE 18.3 auszustatten. Nun bin ich aber über die Meldung gestolpert,
daß die "Installation der aktuellen Ubuntu-Version 17.10 das UEFI-BIOS einiger aktueller Lenovo-Notebooks beschädigen kann".

Bei dem Gerät handelt es sich zwar um ein älteres Modell, da die Liste der betroffenen Geräte aber länger wird
und auch nicht mehr auf Lenovo beschränkt ist, wollte ich mal fragen, ob jemand diese Aussage bestätigen kann:


Für eine kurze Rückmeldung wäre ich sehr dankbar!

Bullet64
Level 1
Level 1
Posts: 1
Joined: Sat Dec 23, 2017 4:19 am

Re: Kernel 4.13 beschädigt UEFI-BIOS

Post by Bullet64 » Sat Dec 23, 2017 4:22 am

Ich hätte da kein Problem mit Mate auf dem Notbook zu installieren. Die Basis ist ja Ubuntu 16.04, das Problem war in Ubuntu 17.10

Aber es ist gut etwas vorsichtig zu sein, vielleicht wartest du noch ein paar andere Rückmeldungen ab.

User avatar
Pjotr
Level 20
Level 20
Posts: 10961
Joined: Mon Mar 07, 2011 10:18 am
Location: The Netherlands (Holland)
Contact:

Re: Kernel 4.13 beschädigt UEFI-BIOS

Post by Pjotr » Sat Dec 23, 2017 5:38 am

Keine Angst, wie gesagt ist Linux Mint 18.3 basiert auf Ubuntu 16.04. Und man bekommt bei Mint 18.3 standart den 4.10.x Kernel, nicht den 4.13.x. :)

Übrigens kann man nachher auch in Mint 18.3 den 4.13 Kernel installieren wenn man das unbedingt will, aber das ist in der Tat vorläufig nicht an zu raten.

Also: installiere Mint 18.3 ohne Bedenkungen, und bleib danach einfach bei dem Standartkernel.
Tip: 10 things to do after installing Linux Mint 19 Tara
Keep your Linux Mint healthy: Avoid these 10 fatal mistakes
Twitter: twitter.com/easylinuxtips
All in all, horse sense simply makes sense.

Post Reply

Return to “Deutsch (German)”