[gelöst] Datensicherung

German Forum

Moderator: karlchen

Post Reply
hotte67
Level 2
Level 2
Posts: 58
Joined: Tue Mar 13, 2018 10:10 am
Location: Germany, Niedersachsen

[gelöst] Datensicherung

Post by hotte67 » Fri Mar 16, 2018 6:40 am

Liebe Linux Mint Nutzer,
ich komme noch einmal mit zwei Anfängerfragen. Da meine Kenntnise zu Linux nur bescheiden sind,
a. welches Tool nehme ich zur Datensicherung und
b. mit welcher Strategie sichere ich was.
Das ich meine Dokumente sichern muss, ist mir klar, aber muss ich auch etwas vom "System" mitsichern??
Ich beschäftige mich in der Hauptsache mit Texten (Latex) und Bildern (Shotwell).
Für die Sicherung habe ich ein externes Laufwerk vorgesehen.
MfG
hotte
Last edited by hotte67 on Thu Mar 22, 2018 9:50 am, edited 1 time in total.

Cosmo.
Level 23
Level 23
Posts: 17830
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:34 am

Re: Datensicherung

Post by Cosmo. » Fri Mar 16, 2018 6:53 am

Prinzipiell wichtig ist es, seine Daten zu sichern, am besten das gesamte Home Verzeichnis.
Ich empfehle dafür Back in Time. Das Programm ist wunderbar konfigurierbar und kann weitestgehend automatisiert werden. Entweder auf Zeitbasis (dann vollautomatisch) oder in der Art, daß beim Anschließen des Sicherungs-Laufwerks die Datensicherung automatisch startet.

Das System selbst benötigt an und für sich keine Sicherung, da sich alles wieder instaallieren läßt. Es empfiehlt sich aber, TimeShift zu verwenden, um im Fall eines System-Problems das System wieder auf einen früheren Stand zurück zu setzen. Damit ist man im Fall eines Problems innerhalb von Minuten wieder arbeitsfähig. TimeShift ist In Mint 18.3 standardmäßig installiert, bei älteren Mint-Versionen läßt es sich nachträglich installieren.

hotte67
Level 2
Level 2
Posts: 58
Joined: Tue Mar 13, 2018 10:10 am
Location: Germany, Niedersachsen

Re: Datensicherung

Post by hotte67 » Fri Mar 16, 2018 11:27 am

Hallo Cosmo!
Danke für die Hinweise, die auch wieder zu einer neuen Fragestellung geführt haben. Ich habe mir die Vorschläge angesehen und getestet. Zur Sicherung des Systems werde ich „TimeShift“ nehmen.

Mit dem Tool "Back in Time" habe ich schon wegen der vielen angebotenen Möglichkeiten als Anfänger Probleme, da ich nicht genau weiß, was ich da mache. Aus Zeitgründen habe ich es erst einmal zurückgestellt und als spontane Lösung (den Zufallsfund) Kbackup genommen. Somit wäre meine Frage beantwortet.

Beim Durchsehen meiner Tests habe ich aber gesehen, das da einiges gesichert wird, was eigentlich entrümpelt werden müsste. Ich war bisher der Meinung, dass wenn ich mit der Anwendungsverwaltung ein Tool entfernt habe, alles weg sei. Dem scheint nicht so zu sein. Die neue Frage: wie entrümpelt man sein System?
MfG
hotte

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 674
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Datensicherung

Post by ehtron » Fri Mar 16, 2018 11:57 am

Hi :)
wenn du programme/pakete in synaptic vollständig entfernst, ist die installation weg..
nicht aber evtl. angelegte user daten in deinem home...
oft unsichtbar.. versteckte also anzeigen lassen.
die muss man von hand entsorgen ;)

vorsicht beim entfernen.. anfänger reissen oft wichtige system komponenten mit weg..
daher immer schauen was ggf. mit entfernt werden soll.. stichwort abhängikeiten.
Lg. Ehtron :)

hotte67
Level 2
Level 2
Posts: 58
Joined: Tue Mar 13, 2018 10:10 am
Location: Germany, Niedersachsen

Re: Datensicherung

Post by hotte67 » Fri Mar 16, 2018 1:40 pm

Hallo Cosmo & ehtron, vielen Dank für eure Hilfestellung. Meine Tests haben ergeben, dass ich jetzt meine Daten sichern und zurücklesen kann. Mit der Entrümpelung meines Systems lasse ich mir Zeit.
Habe einige Links entdeckt, mit denen ich mich erst einmal beschäftigen muss.
Viele Grüße
hotte

Cosmo.
Level 23
Level 23
Posts: 17830
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:34 am

Re: Datensicherung

Post by Cosmo. » Fri Mar 16, 2018 4:46 pm

Zu Back In Time: Laß dich nicht von den vielen Möglichkeiten irritieren; für den Anfang brauchst du nur weniges einzustellen:

1. Unter "Allgemein": den Ort, an dem die Backups gespeichert werden sollen. Das kann natürlich deine externe Festplatte sein oder zum Testen natürlich auch ein Ordner, den du dafür auf deiner Festplatte (innerhalb deines Home) anlegst. Alles andere auf der Seite beläßt du auf Standardwerte.

2. Unter "Einbeziehen" wählst du aus, was gesichert werden soll. Also zum Beispiel dein Home, zum Testen vielleicht auch nur einen (oder mehrere) Ordner im Home.

3. Nur für den Fall, daß du zum Testen einen Ordner innerhal deines Home verwendest und dabei dein gesamtes Home als Quelle unter 2. festgelegt hast, mußt du den Sicherungsordner unter "Ausschließen" in die Ausnahmeliste hinzufügen, sonst dreht sich die Sicherung permenent im Kreis. Anderenfalls beläßt du alles bei den Standardwerten.

4. Die weiteren Einstellungsseiten kannst du für den Anfang einfach ignorieren.

hotte67
Level 2
Level 2
Posts: 58
Joined: Tue Mar 13, 2018 10:10 am
Location: Germany, Niedersachsen

Re: Datensicherung

Post by hotte67 » Sat Mar 17, 2018 4:58 am

Moin Cosmo, ich will es wenigstens getestet haben und habe aus meiner Anwendungsverwaltung "Backintime-qt4" installiert.
Ich scheitere bereits am Eingabeort für Schnappschüsse. Wenn ich rechts auf den Ordner für die Auswahl des Speicherorts klicke, kann ich nicht "/media/root/Linux-Bup" einstellen, bzw. auch nicht von Hand eingeben. Die Laufwerkverwaltung zeigt aber mein USB-Medium (externe Platte) als eingehängt an. Ich kann sie am Desktop aufmachen und ein Dokument anlegen sowie auch löschen. Das Tool Systemberichte ist leer.
Was läuft hier falsch, bzw. wie komme ich jetzt weiter?

Ich schiebe noch einmal eine Anfängerfrage nach, weil ich bei der Installation nicht aufgepasste habe: auf meinem Rechner ist LM 18.3 Sylvia (Mate) installiert. Welche Desktopumgebung habe ich jetzt, Gnome od. KDE?? Wo ist der Unterschied? Wo kontrolliert man es im System??
Grüße
hotte

Cosmo.
Level 23
Level 23
Posts: 17830
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:34 am

Re: Datensicherung

Post by Cosmo. » Sat Mar 17, 2018 7:21 am

hotte67 wrote:
Sat Mar 17, 2018 4:58 am
kann ich nicht "/media/root/Linux-Bup" einstellen, bzw. auch nicht von Hand eingeben.
Kein Wunder, denn dieser Ort gehört offensichtlich root.

Wie hängst du ein? Du solltest nach dem Anschließen des Laufwerks im Dateimanager das Laufwerk sehen. Rechts klicke es und wähle Eigenschaften. Was steht dort als Ort?
hotte67 wrote:
Sat Mar 17, 2018 4:58 am
auf meinem Rechner ist LM 18.3 Sylvia (Mate) installiert. Welche Desktopumgebung habe ich jetzt, Gnome od. KDE?? Wo ist der Unterschied? Wo kontrolliert man es im System??
Offensichtlich hast du Mate. Die schnellste Kontrolle besteht darin, im Terminal einzugeben: inxi -Sz. Alle wesentlichen Grundinformationen zu deinem System stehen dort.

Die verschiedenen Desktopumgebungen unterscheiden sich durch ihr Aussehen, zum Teil durch die Bedienlogik und durch die Möglichkeiten der Konfigurierbarkeit. Außerdem sind die Anforderungen an die Hardware unterschiedlich; Mate ist hier vergleichsweise genügsam. (Gnome wird von Mint nicht als vorkonfiguerierte Edition angeboten.)

hotte67
Level 2
Level 2
Posts: 58
Joined: Tue Mar 13, 2018 10:10 am
Location: Germany, Niedersachsen

Re: Datensicherung

Post by hotte67 » Sat Mar 17, 2018 11:42 am

Hallo Cosmo,
wenn ich das Laufwerk anschließe, sehe ich es auf dem Desktop und lese dann unter Eigenschaften/Ort => "auf dem Schreibtisch"
Im Dateimanager steht: 1,6 TiB free out of 1,8 TiB Linux-Bup(91%) on /media/horst/Linux-Bup [(ext4)]
"Back in Time" bleibt hartnäckig und gibt mir immer noch keine Chance.
~~~~~~~
kann ich nicht "/media/root/Linux-Bup" einst (...)
Da kann mir ein Lese-/ Schreibfehler unterlaufen sein, den ich zu entschuldigen bitte.
~~~~~~
~ $ inxi -Sz brachte nachstehendes Ergebnis:
System: Host: horst-HP-EliteDesk-800-G1-USDT Kernel: 4.13.0-37-generic x86_64 (64 bit)
Desktop: MATE 1.18.0 Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
~~~~~~
Ich denke, ich sollte bei der genügsamen vorkonfigurieren Edition bleiben.
Grüße
hotte

hotte67
Level 2
Level 2
Posts: 58
Joined: Tue Mar 13, 2018 10:10 am
Location: Germany, Niedersachsen

Re: Datensicherung

Post by hotte67 » Sun Mar 18, 2018 6:11 am

Moin! Dank an alle, die mir geholfen haben. Ich habe wohl zu viel am System rumgeschraubt gehabt. Mein Fehler. Nach einer Neuinstallation konnte ich auch mein Back in Time bedienen und der Rechner startet jetzt deutlich schneller. Ich mache einmal mit einem neuen Beitrag weiter.

Post Reply

Return to “Deutsch (German)”