Timeshift

German Forum

Moderator: karlchen

Post Reply
malabarista
Level 3
Level 3
Posts: 130
Joined: Thu May 19, 2016 3:56 am
Location: Konstanz
Contact:

Timeshift

Post by malabarista » Sat Mar 17, 2018 9:59 am

Hier im Forum wurde nun schon mehrfach Timeshift empfohlen, um das Betriebssystem auf einen früheren Stand zurücksetzen zu können (so habe ich es zumindest verstanden).
D.h. /home wird nicht gesichert.

Wieviel Platz benötigt diese Sicherung von Timeshift etwa (10 GB , 30 GB, oder ?) ?

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 653
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Timeshift

Post by ehtron » Sat Mar 17, 2018 10:14 am

Hi :)
da timeshift leider nicht komprimiert, genau so viel wie die orginalen .. in der erst sicherung.. anschliessend werden nur noch die differenzen gesichert.
hoffe das stimmt so.. habe es mir nur mal genauer angesehen, kurz ausprobiert, nutze es aber nicht für meine sicherungen.
Lg. Ehtron :)

Cosmo.
Level 23
Level 23
Posts: 17830
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:34 am

Re: Timeshift

Post by Cosmo. » Sat Mar 17, 2018 10:56 am

Als grobe Abschätzung: Die Menge an Platz wie dein System (ohne Home) benötigt für die erste Sicherung. In folgenden Sicherungen wird nur der Platz zusätzlich benötigt, der für geänderte oder neu hinzugekommene Dateien benötigt wird. Machst du zum Beispiel eine tägliche Sicherung, wird das in der Regel nicht allzuviel sein, bei monatlichen Sicherungen kann dagegen schon eine erhebliche Menge dazu kommen. - Der nächste Faktor ist die Zahl der Sicherungen, die du aufhebst, Standardmäßig hebt TimeShift 5 Sicherungen auf, sofern die Sicherungen automatisch angelegt wurden. Diese Menge ist frei konfigurierbar.

Folglich hängt sehr viel davon ab, wieviel du in deinem System an Software hinzugefügt hast; das kann hier niemand wissen. Bei einem Standardsystem solltest du mit ca. 30 - 50 GB gut über die Runden kommen; steht weniger Platz zur Verfügung, muß man durch die Änderung der aufzubewahrende Zahl der Sicherungen anpassen.

In jedem Fall empfehle ich TS dringend für alle, die im Falle von Problemen in kurzer Zeit ihr System wieder lauffähig machen wollen. Ich habe erst gestern im engllischen Forum ein Zitat aus dem Film "Zwei glorreiche Halunken" etas abgewandelt gepostet, nachdem ein Benutzer schrieb, daß er sich davor fürchtet, daß durch Updates sein System nicht mehr richtig funktioniert. Es lautet: "Es gibt 2 Sorten von Menschen: die einen, die sich fürchten und die anderen, die TimeShift verwenden".

malabarista
Level 3
Level 3
Posts: 130
Joined: Thu May 19, 2016 3:56 am
Location: Konstanz
Contact:

Re: Timeshift

Post by malabarista » Sat Mar 17, 2018 11:27 am

Dankeschön.
50GB sind kein Problem. Bei 500GB wäre es anders gewesen. Aber so passt das noch gut auf meine Auslagerungsplatte drauf.

malabarista
Level 3
Level 3
Posts: 130
Joined: Thu May 19, 2016 3:56 am
Location: Konstanz
Contact:

Re: Timeshift

Post by malabarista » Sun Mar 18, 2018 9:56 am

Jetzt habe ich noch eine Ergänzungsfrage:
ich wollte Timeshift einrichten und habe die Fehlermeldung:
"Ausgewähltest Gerät hat keine Linux-Partition" erhalten.
Das ist korrekt (es ist NFTS) - weil ich diese Auslagerungsplatte auch für Windows verwendet hatte. Wobei dies mittlerweile obsolet ist, da ich Windows-Daten aus Linux heraus sichere.

Wie sollte ich diese externe Platte also formatieren: ext3 , ext4 , oder ?

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 653
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Timeshift

Post by ehtron » Sun Mar 18, 2018 10:09 am

Hi :)
standard ist unter linux ubuntu/mint ext4
bitte über laufwerke im menü formatieren...
nicht über gparted...
Lg. Ehtron :)

Cosmo.
Level 23
Level 23
Posts: 17830
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:34 am

Re: Timeshift

Post by Cosmo. » Sun Mar 18, 2018 10:32 am

Die Zielpartition muß in einem Limux-Dateiformat formatiert sein, mit welcher bleibt sich gleich. Ich sehe allerdings keinen Grund, vom Standard (ext4) abzuweichen. Womt du formatierst bleibt sich ebenfalls gleich. TimeShift läuft notwendigerweise mit erhobenen Rechten und kann in jedem Fall auf die Ziel-Partition mit vollen Rechten zugreifen.

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 653
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Timeshift

Post by ehtron » Sun Mar 18, 2018 10:38 am

Hi :)
@cosmo
Womt du formatierst bleibt sich ebenfalls gleich.
wie kommst du darauf.. wenn er per gparted formatiert gehört die partition root.. und müssen noch die rechte angepasst werden
per laufwerke gehört sie dem user und es muss nix angepasst werden.
Lg. Ehtron :)

Cosmo.
Level 23
Level 23
Posts: 17830
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:34 am

Re: Timeshift

Post by Cosmo. » Sun Mar 18, 2018 10:45 am

Ich schrieb bereits, daß TS notwenigerweise mit erweiterten Rechten (aka unter root) läuft. Wie anders sollte es auch im Fall einer Wiederherstellung überhaupt etwas im System schreiben können? Folglich stört es nicht im geringsten, wenn das Ziel root gehört. - Im Gegenteil, sollte man das Ziel in den Besitz des Benutzers bringen, könnte die Sicherung folglich auch mit Benutzerrechten geändert, und das heißt kompromittiert werden. - Und noch ein Hinweis: Sollte man den Standard-Speicherort, das ist der Ordner /timeshift im Dateisystem, also auf der Systempartition, so belassen, ist diese Partition notabene auch im root-Besitz.

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 653
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Timeshift

Post by ehtron » Sun Mar 18, 2018 11:25 am

HI :)
kurisose denke.. normal user wird die partition auch sicher normal nutzen möchten, ohne immer mit root rechten arbeiten zu müssen.
Lg. Ehtron :)

Post Reply

Return to “Deutsch (German)”