Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

German Forum

Moderator: karlchen

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Fri Jan 19, 2018 8:58 am

Hallo,

ich habe das Problem, dass sich in Kmail die Schriftgröße der Message List nicht verstellen lässt (kleines Display macht es notwendig), was anscheinend ein bug in Kmail ist, der ab version 5.4.2 behoben wurde.
Meine Idee war jetzt eine repo einer neueren Ubuntu Version als PPA zu adden damit ich damit Kmail updaten kann, oder was wäre der sinnvollste Weg nur Kmail zu aktualisieren?

Das Notebook ist nicht bei mir, es ist mit seiner Besitzerin grade am anderen Ende der Welt, also will ich so wenig wie möglich an dem System ändern damit es nichts zerlegt, das ich dann via Fernwartung aufwändig reparieren muss.

vielen Dank :)


deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Fri Jan 19, 2018 9:47 am

diese PPA hab ich schon drin, steht aber auf xenial main

kann ich sie einfach ein zweites mal mit "zesty" oder "artful" hinzufügen?

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Fri Jan 19, 2018 9:50 am

Das sollte gehen. Probiers mal aus!

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Fri Jan 19, 2018 10:04 am

ich kann die PPA mit "artful main" hinzufügen, dann findet der update manager auch zahlreiche updates, aber synaptic und apt finden keine neuere kmail version als bereits installiert ist.... ?

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Fri Jan 19, 2018 10:16 am

was anscheinend ein bug in Kmail ist, der ab version 5.4.2 behoben wurde.
Diese Version gibt es nicht. Selbst für die neueste Bionic ist max. Version 4:17:

https://packages.ubuntu.com/search?suit ... ords=kmail

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Fri Jan 19, 2018 10:43 am

wenn ich in Kmail unter help auf Kmail introduction gehe, also die about page, heißt es dort: "welcome to kmail 5.2.3"
in synaptic steht die versionsnummer: 4:16.04.03

und wenn ich diesen thread öffne: https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=362803

sehe ich, dass es anscheinend eine neuere version geben muss als meine... wieso diese verwirrenden versions nummer, woran orientiere ich mich denn nun?
und wie aktualisiere ich kmail bzw. kontact auf eine aktuellere version als meine, wie auch immer sie heißen mag?

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Fri Jan 19, 2018 12:30 pm

Hmm. Vielleicht kannst du hier mal nachfragen, ob sie ein Flatpak veröffentlichen können: https://github.com/KDE/flatpak-kde-applications

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Fri Jan 19, 2018 12:45 pm

ist es denn nicht möglich einfach via repo zu installieren?

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Fri Jan 19, 2018 1:12 pm

Scheinbar nicht.

Probier mal dieses AppImage: https://github.com/appimage-packages/kmail

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Fri Jan 19, 2018 2:14 pm

das löst mein problem nicht.

kmail ist installiert und soll ein update auf eine bereits vorhandene und auf anderen debian/ubuntu systemen laufende version erhalten.

ich will einfach nur wissen wie ich diese software auf ihrem nativem weg installieren kann, so wie sie auch auf den anderen .deb systemen läuft. das einzige problem das mir im weg steht ist, dass ich die repo nicht richtig in mein system bekomme.

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Sat Jan 20, 2018 2:05 am

Frag vielleicht mal auf Englisch unter viewforum.php?f=47

EDIT:

Gerade gesehen...

viewtopic.php?f=47&t=262103

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Sat Jan 20, 2018 1:26 pm

ja ich hab schonmal im englischen nachgefragt, aber bisher auch unbeantwortet.

ich versteh nicht wieso das so problematisch sein sollte, das programm läuft ja auf dem system, so lange diverse abhängigkeiten erfüllt werden, aber ob ich alle abhänigkeiten ins system bekomme, seh ich erst wenn ich das paket über eine repo installiere.

User avatar
karlchen
Level 19
Level 19
Posts: 9530
Joined: Sat Dec 31, 2011 7:21 am
Location: Germany

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by karlchen » Sat Jan 20, 2018 1:53 pm

Hallo deesun.

Linux Mint 18.2 basiert auf Ubuntu 16.04.
Von daher verbietet es sich, irgendwelche für Ubuntu 17.10 vorgesehene PPAs in Linux Mint 18.2 einzubinden.
Das kann gut gehen, wenn nämlich das Programm, das du dir über das PPA holst, möglichst keinerlei abhängige Libraries ins System holt, die zu neu sind für die Ubuntu 16.04 Basis.
Das kann auch richtig schön nach hinten losgehen, wenn das Programm eine Reihe von abbhängigen Libraries nachinstallieren / aktualisieren läßt, die nun zu unauflöslichen Versionkonflikten führen.

Grüße,
Karl
Image
Linux Mint 18.1 64-bit Cinnamon Desktop, Total Commander 9.21a 64-bit
Ubuntu 18.04.1 32-bit Mate Desktop, Total Commander 9.21a 32-bit
Windows? - 1 window in every room

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Mon Jan 22, 2018 7:14 am

vielen dank, sowas in der art habe ich befürchtet, als ich die ganzen abhängigkeiten gesehen habe die es gerne hätte, aber mit meinen repos nicht erfüllen kann.

dem zu folge wäre es das beste zu warten bis es ein mint upgrade gibt um damit das gesamte system zu aktualisieren, bis in einer der künftigen versionen auch kmail aktualisiert wurde?
ich bin mir grade nicht sicher welche kmail version in sylvia enthalten ist.

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Mon Jan 22, 2018 7:26 am

dem zu folge wäre es das beste zu warten bis es ein mint upgrade gibt um damit das gesamte system zu aktualisieren
Oder sich entsprechend ein Snap, Flatpak oder AppImage suchen. :-)

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Mon Jan 22, 2018 7:28 am

ich will das mit dem image oder flatpak vermeiden, weil kmail in kontact integriert ist und es dann vermutlich nicht mehr mit den anderen elementen zusammenarbeitet oder probleme verursacht.

User avatar
ehtron
Level 5
Level 5
Posts: 774
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by ehtron » Mon Jan 22, 2018 7:50 am

Hi :)
wenn das flatpack richtig gebaut wurde, kann das programm natürlich mit den vorhandenen interageieren...

eine kmail version von syliva / tara gibt es nicht...
kommt alles von ubuntu.. also 16.04 / 18.04
Lg. Ehtron :)

deesun
Level 1
Level 1
Posts: 11
Joined: Fri Jan 19, 2018 8:44 am

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by deesun » Mon Jan 22, 2018 7:57 am

ab ubuntu 17.10 ist eine kmail version enthalten die den bug nicht mehr hat, aber ich glaube sylvia greift nicht auf 17.10 zurück.

was passiert dann mit dem nativ installierten kmail, wenn ich ein flatpack stattdessen nehme? kann das deinstalliert werden ohne dass es kontact zerlegt?

orschiro
Level 4
Level 4
Posts: 230
Joined: Mon Dec 04, 2017 2:56 am
Contact:

Re: Mint 18.02, Ubuntu 17.10 repo als PPA hinzufügen

Post by orschiro » Mon Jan 22, 2018 8:08 am

was passiert dann mit dem nativ installierten kmail, wenn ich ein flatpack stattdessen nehme? kann das deinstalliert werden ohne dass es kontact zerlegt?
Snap/Flatpak/AppImage arbeiten normalerweise völlig unabhängig vom .deb Paket.

Post Reply

Return to “Deutsch (German)”