Festplatte komplett formatieren

German Forum

Moderator: karlchen

Post Reply
boyherre
Level 2
Level 2
Posts: 90
Joined: Sun Jul 15, 2012 5:50 pm

Festplatte komplett formatieren

Post by boyherre »

Hallo Forum, wie geht das genau:
Auf einem PC mit DualBoot (MBR) - Windows/GRUB auf sda (2 TB) sowie Mint auf sdb - muss ich sda wegen defekter/schwebender Sektoren auf der Platte komplett formatieren, damit die defekten/schwebenden Sektoren von der Platte gesperrt werden können. Danach möchte ich das Clonezilla-Backup auf sda zurückschreiben in der Hoffnung, dass die Platte durchs Formatieren "geheilt" wurde. sda hat Partitionen von c: bis h: in NTFS.
Gibt's einen Konsolenbefehl, mit dessen Hilfe ich das bewerkstelligen kann, oder muss ich in GPARTED erst alle Partitionen/Partition-Table löschen und wieder eine neue Partition erstellen ... oder wie gestaltet sich das? Oder ist das Ganze ein sinnloses Unterfangen? Wie muss ich vorgehen?
Kann mir da jemand helfen?
LG, Boy
AS-Rock FM2A75M-DGS, AMD A8-5600K APU, Radeon HD7560D, 3 TB Hds, 8 GB RAM, DualBoot MBR Linux-Mint Cinnamon (19.2), immer aktuell/WIN10 (1903) immer aktuell/beides 64-Bit.

User avatar
ehtron
Level 6
Level 6
Posts: 1106
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Festplatte komplett formatieren

Post by ehtron »

Hi :)
formatieren, solange es nicht die boot partition ist..
immer mit
laufwerke, da es sonst probleme mit den zugriffsrechten gibt..

ansonsten von der live boot aus formatieren.

wäre schon gut, zu wissen was für ein system / desktop du da eigentlich nutzt....
Lg. Ehtron :)
Bitte genutzte Version und Desktop angeben. Ansonsten oft keine Hilfe möglich.
Ich gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

boyherre
Level 2
Level 2
Posts: 90
Joined: Sun Jul 15, 2012 5:50 pm

Re: Festplatte komplett formatieren

Post by boyherre »

Hallo Ehtron, danke für die Antwort.
Es geht um sda (NTFS); die Platte enthält die Boot-Partition (MBR) mit dem GRUB. Gebootet wird wahlweise WIN10 (1909), das sich auf sda2 befindet (Laufwerke c: bis h:), oder Linux-MINT 19.2 "Tina", das sich auf sdb (ext4) befindet.
Clonezilla meldet beim Klonen von sda2 (es gibt Partitionen von sda1 bis sda8) an die 70 defekte Sektoren (cannot read, lost data) ausschließlich von sda2 (!).
Im WIN10-Forum schreibt Alex Reiland, die komplette Platte (nicht nur einzelne Partitionen) müsste komplett formatiert werden (NTFS), damit die Platten-Defekte durch diesen Vorgang von der Platten-Logik ausgeblendet werden.
Meine 1. Frage:
(Wie) kann ich das von MINT aus (sdb) realisieren? Mit einem Konsolenbefehl, oder nur über PARTED? Oder wie?
Es existieren zwei aktuelle Backups von sda: zum einen ein von Clonezilla erstelltes (mit Boot-Sektor) auf externer USB-sdc, sowie ein Nonstop-Backup von Acronis 2020 extern-USB.
Meine 2. Frage:
Denke ich mir das überhaupt richtig, oder denke ich in die falsche Richtung, wenn ich nach dem Formatieren der gesamten Platte das Clonezilla-Backup zurückschreiben will, um so die defekten/schwebenden Sektoren loszuwerden? Oder enthält der Clone auch alle Fehler-Sektoren, die dann wieder zurückgeschrieben würden, was den Vorgang obsolet machen würde? Also berücksichtigt Clonezilla die Platten-Logik, oder wird das dann einfach wieder überschrieben?
Die Alternative wäre, diese Platte per Gewährleistung an Conrad zurückzuschicken und ersetzen zu lassen, um dann per Clonezilla zurückzuschreiben – oder komplett mühsam per "clean-install" neu aufzusetzen (was ich vermeiden möchte); oder mithilfe von Acronis zurückzuschreiben (kein Klon, sondern Image-Backup); was würdest Du raten?
Ich hoffe, ich habe den Fall verständlich geschildert?
Danke für Deine Mühe!
LG, Boy
AS-Rock FM2A75M-DGS, AMD A8-5600K APU, Radeon HD7560D, 3 TB Hds, 8 GB RAM, DualBoot MBR Linux-Mint Cinnamon (19.2), immer aktuell/WIN10 (1903) immer aktuell/beides 64-Bit.

User avatar
ehtron
Level 6
Level 6
Posts: 1106
Joined: Thu Apr 14, 2016 8:15 am
Location: Germany / Baltic Sea
Contact:

Re: Festplatte komplett formatieren

Post by ehtron »

Hi :)
das hab ich doch geschrieben...
mit laufwerke...
alle partitionen auf sda löschen.

alternativ mit redo backup partitionen auf sda sichern, löschen und damit restoren.
mit redo kannst du ohne vorbereitung auf die leere platte restoren

vielleicht hilft es in deinem fall...
Lg. Ehtron :)
Bitte genutzte Version und Desktop angeben. Ansonsten oft keine Hilfe möglich.
Ich gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

boyherre
Level 2
Level 2
Posts: 90
Joined: Sun Jul 15, 2012 5:50 pm

Re: Festplatte komplett formatieren

Post by boyherre »

Ja, Klasse! Danke, der Tipp ist gut; „Laufwerke“ kannte ich noch nicht (peinlich).
Werde mich schlau und dran machen…

Später:
Laufwerke: tolles Programm/App mit allen nötigen Optionen…
…aber, das Formatieren von sda wurde mit Fehlermeldung beendet (failed) – (nach langem Gerodel).
Den Status Quo von vorher mit Clonezilla-Restore erfolgreich wiederhergestellt; alles läuft wie zuvor.
CrystalDiskInfo zeigt keine Veränderung der Plattenqualität an…
Status: VORSICHT!
chkdsk in WIN10 berichtet nach wie vor von fehlerfreier Platte (!).
Ich werde mich an CONRAD wenden und nachfragen, was zu tun ist…

Vielen Dank erst mal!
LG, Boy
AS-Rock FM2A75M-DGS, AMD A8-5600K APU, Radeon HD7560D, 3 TB Hds, 8 GB RAM, DualBoot MBR Linux-Mint Cinnamon (19.2), immer aktuell/WIN10 (1903) immer aktuell/beides 64-Bit.

Post Reply

Return to “Deutsch (German)”